Industriestandard-Technologie

MeetingBooster verwendet Industriestandard-Technologie (Microsoft). Die Lösung, welche MeetingBooster bietet, basiert auf Microsofts .NET Framework in Kombination mit dem HTML5-Standard und verwendet eine Microsoft SQL Datenbank als Backend. So können Sie MeetingBooster einfach neben Ihren bereits vorhandenen Programmen (z.B. Microsoft Exchange, Microsoft SharePoint etc.) anwenden, verwalten und kontrollieren.

Scalable SAAS Solution

Hauptkomponenten von MeetingBooster

MeetingBooster besteht aus drei Hauptkomponenten. Dank der Plug-in Services kann MeetingBooster direkt von Ihrem E-Mail- und Kalender-Client aus verwendet werden. Die MeetingBooster Oberfläche ist eine Web-Applikation für den Zugriff und die Administration aller Daten in MeetingBooster. Die Datenbank arbeitet kontinuierlich, um die Meeting-Information und die Applikationsdaten zu speichern.

Skalierbarkeit

Da MeetingBooster auf Microsofts bekannten Internet Information Services (IIS) läuft, ist die Anwendung auf einfache Weise sowohl für einige wenige als auch für Tausende von Nutzern skalierbar. Die Frontend-Komponente der Applikation kann von der Datenbank getrennt auf einem separaten Rechner ausgeführt werden, was das Einbinden zusätzlicher Benutzer sehreinfach macht.

Sicherheit

Die MeetingBooster Software enthält ein umfassendes, flexibles Sicherheitssystem, um die Benutzer und deren Rechte zu verwalten. Jeder Benutzer hat grundsätzliche Rechte, mit denen er auf die Standardfunktionen in MeetingBooster zugreifen kann. Um die Benutzerrechte zu erweitern, kann Ihre Organisation die Benutzer in Teams kategorisieren oder die bestehende Hierarchie nutzen, um eine Sicherheitsstruktur zu definieren. Allerdings kann auch jeder Benutzer individuell behandelt werden, womit MeetingBooster das System so komplex wie immer auch gewünscht definieren kann.

Konfigurierbarkeit

Die MeetingBooster-Software ist in Modulform (Komponenten) rund um das funktionelle Herzstück programmiert. Dadurch können Sie die Software ganz speziell auf Ihre Umgebung und Programmarchitektur anpassen. Sie können wählen, ob Ihre Endbenutzer-Ports im Internet oder auf einem speziellen Server definiert sein sollen. Es ist außerdem möglich, die verschiedenen Komponenten in verschiedenen Netzwerkbereichen zu platzieren und so für jede Komponente spezielle Zugriffsrechte zu vergeben.

Physisch oder virtuell

Wenn Ihr Unternehmen MeetingBooster vor Ort mit eigener Hardware nutzt, kann unsere Lösung auf physikalischen und virtuellen Servern installiert und per VMware oder Hyper-V Instanzen geladen werden.

Hohe Verfügbarkeit

MeetingBooster kann inklusive aller Komponenten in einer Umgebung mit hoher Verfügbarkeit gefahren werden – mit einer Ausfallsicherung für alle Komponenten ohne Downtime. MeetingBooster unterstützt VM HA Technologien und Server-Clustering, um höchste Verfügbarkeit zu garantieren – vom Applikationsserver bis hin zur SQL-Datenbank.